Gute Nachrichten – die Arbeit der FBS geht unvermindert weiter

16. Juli 2020 - 18:33 Uhr

Die Berichterstattung in der Eßlinger Zeitung vom 16. Juli -Seite 1: „Bildungsstätte bangt um Zukunft“; Seite 13: „Bildungsstätte kämpft ums Überleben“- hat viele Menschen verunsichert und zur Frage geführt, ob die Kurse, Vorträge und Veranstaltungen in den nächsten Monaten überhaupt noch stattfinden. JA -Selbstverständlich wird das bis Dezember 2020 geplante Jahresprogramm in vollem Umfang durchgeführt. Die FBS bangt nicht um ihre Zukunft, sondern sie gestaltet diese Zukunft. Derzeit arbeiten wir ganz intensiv am Programm für 2021, das im November 2020 erscheinen wird und an einer neuen Trägerstruktur.
Wir wissen, dass gerade jetzt Hilfen, Unterstützung und Entlastung für Familien besonders wichtig sind. Dazu haben wir eine Vielzahl von konkreten und offenen Angeboten. Nicht nur unsere hauptamtlichen Kräfte und die Kursleitungen setzen sich für die Realisierung ein, sondern auch eine Vielzahl von Ehrenamtlichen, die zum Beispiel über das Programm „wellcome“ durch unsere hauptamtliche Koordinatorin eingesetzt werden. Dies alles geschieht mit hoher Motivation, viel Engagement und Empathie. Wir arbeiten professionell und leidenschaftlich für Familien und Kinder – unabhängig von der Herkunft, der sozialen Stellung, Religion, Kultur und Lebensform.
 
Weitere Fakten:
Für das gesellschaftlich und sozialpolitisch wichtige Arbeitsfeld der FBS hat die Stadt Esslingen im Haushalt 2020 insgesamt 55.000 € als Zuschuss eingeplant, der in der Regel quartalsweise ausbezahlt wird. Die erste Rate wurde am 15.2. (Quartalsmitte) ausbezahlt. Der Sozialausschuss der Stadt hat, auf unseren schriftlichen Antrag vom 13. Mai, am 8. Juli beschlossen, dass die zunächst zurückbehaltene 2. Rate (Fälligkeit 15.5.) und die 3.Rate (15.8.) jetzt Mitte Juli ausbezahlt werden. Die 4. Rate steht erst am 15.11. an. 
Die Ökumenische Familienbildungsstätte e.V. ist ein eingetragener Verein. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass diese organisatorische Struktur für die tägliche Arbeit nicht gerade optimal ist. Dazu kamen noch einige andere Gründe, die dazu führten, dass die Mitglieder die Auflösung des Vereins beschlossen haben. Die Ökumenische Familienbildungsstätte wird nicht aufgelöst, sie besteht weiter und wird lediglich in eine andere Struktur eingebettet. Der Verein wird die Arbeit und das Programm noch bis 31.12.2020 durchführen, dann wird die Ökumenische Familienbildungsstätte, die weiterhin von der Evangelischen  und der Katholischen Gesamtkirchengemeinde getragen wird, ab 2021 strukturell bei der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde angesiedelt sein. Die inhaltliche Arbeit bleibt bestehen.
Neben den traditionellen Angeboten sieht es die FBS auch als ihre Aufgabe, aktuelle und gesellschaftliche Fragestellungen z.B. zu den Themen Klima, Ökologie, Ernährung, Familie und Beruf in verschiedene Veranstaltungsformate (u.a. Exkursionen) aufzunehmen und Bildungsinhalte in Form von Handlungsoptionen den Familien weiterzugeben.
 
Das sind unsere guten Nachrichten von der FBS für die Familien in Esslingen.
 
Ihr FBS-Team